Vorsicht bei Arzneimittelkäufen im Internet


Häufig werden auf vermeintlich vertrauenswürdigen Internetseiten über deren Webshops illegale und ungeprüfte Arzneimittel zum Verkauf angeboten. Die Gefahr nach einer Online-Bestellung ein nicht zugelassenes oder gar gefälschtes Arzneimittel zu erhalten ist verhältnismäßig groß. Derartige Präparate entsprechen oft in keinster Weise den strengen Vorgaben der österreichischen Arzneimittelgesetzgebung. Es besteht für den Konsumenten nicht nur die Gefahr, ein nicht wirksames Arzneimittel erworben zu haben. Zusätzlich kann von unklaren Quellen und daher nicht kontrollierter Herstellungsqualität unter Umständen ein hohes Gesundheitsrisiko ausgehen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen.

Hier gelangen Sie zu einer aktuellen Liste aller registrierten österreichischen Fernabsatzapotheken.

Transparenz schafft Vertrauen


Unser Unternehmen ist Teil des Gesundheitssystems und versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für Ärzte, Apotheker und Patienten. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die regelmäßige Zusammenarbeit mit Angehörigen medizinischer Fachkreise.

Wir sind dabei bestrebt, verantwortungsbewusst zu handeln und alle Aktivitäten transparent darzustellen, um so das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Gesundheitswesen zu stärken sowie das Verständnis für die gemeinsame Zusammenarbeit zu fördern.

Transparenzberichte gemäß Artikel 9 des Pharmig Verhaltenscodex


2020

2019

2018

Sicherheitsrelevante Informationen und Reklamationen


Unser Ziel ist es, unsere Produkte noch sicherer zu machen, indem wir alle Informationen zur Produktsicherheit, Produktqualität und möglichen Nebenwirkungen evaluieren.

Unsere Mitarbeiter*innen sind verpflichtet, Nebenwirkungen, von denen sie erfahren, unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb eines Arbeitstages firmenintern zu melden.

Sicherheitsrelevante Informationen werden an die zuständige Behörde weitergeleitet und gegebenenfalls in die Produktinformation aufgenommen.

Nebenwirkungsmeldungen können durch Angehörige der Gesundheitsberufe und Patient*innen an TRB CHEMEDICA direkt telefonisch unter +43 2236 660600, per E-Mail (trbsafety@trbchemedica.at) oder über unser Kontaktformular auf der Homepage gemeldet werden.

Sollte trotz strenger interner Qualitäts- und Sicherheitskontrollen bei einem unserer Produkte ein Qualitätsmangel festgestellt werden, so ersuchen wir, auch diese Informationen an uns zur internen Evaluierung weiterzuleiten, damit gegebenenfalls, entsprechende korrektive Maßnahmen eingeleitet werden können.

Qualitätsmängel zu unseren Produkten können ebenfalls durch Angehörige der Gesundheitsberufe und Patient*innen an TRB CHEMEDICA direkt telefonisch unter +43 2236 660600, per E-Mail (trbsafety@trbchemedica.at) oder über unser Kontaktformular auf der Homepage gemeldet werden.